Auftaktniederlage gegen Schichenau



Die Kugel rollt wieder in Hof. Am letzten Wochenende trafen wir im ersten Spiel des Spring Cups auf den Serienmeister Schichenau. Die Vorzeichen waren nicht gerade ideal für uns, denn zum Ankick standen uns gerade einmal 11 Spieler zur Verfügung.


Bei sommerlichen Temperaturen ging es also in diesen heißen Schlager. Beide Teams brauchten ein bisschen um ins Spiel zu finden.Die Gäste gingen dennoch in Führung, allerdings durch starker Mithilfe von uns. Ein Tormannpatzer führte zum 0:1. Kurz darauf schaute es so aus, als würde uns Schichenau überrollen, als sie durch einen berechtigten Elfmeter auf 0:2 erhöhten. Dominik machte seinen Fehler vom Anfang wieder gut, als er im Eins gegen Eins sehr stark parierte.


Wir kämpften uns zurück ins Spiel und erzielten den Anschlusstreffer. Hierzer stieg bei einer Flanke am höchsten und netzte zum 1:2. Kurz vor der Pause hatten wir noch die Möglichkeit auf den Ausgleich. Leider wurden wir nicht mehr belohnt - eher im Gegenteil, als Schichenau einen ungerechtfertigten Elfmeter zugesprochen bekam und auf 1:3 erhöhte.


Halbzeit 1:3


In der zweiten Halbzeit konnten wir wenigstens auf 3 weitere Spieler zugreifen, die zum Spiel nachkamen. Und das machte sich auch gleich bemerkbar: In den ersten Minuten hatten wir klar das Heft in der Hand und wurden stets gefährlich. Doch wieder waren es die Gastgeber, die die Kugel im Tor unterbrachten. Ein schöner Freistoß führte zum 1:4.


Wir gaben aber nicht auf und kamen durch Rene zum 2:4. Bei seiner Direktabnahme war der Schlussmann machtlos.


 Da ging noch etwas….


Schichenau zog sich in der Folge etwas zurück und ließ uns spielen. In der 70. Minute tankte sich Martin T. durch die gegnerische Abwehr und legte auf Martin P., der mustergültig zum 3:4 einschoss. Die Partie war wieder offen. Es ging in eine heiße Schlussphase.


Nach einem Freistoß von Roland hatte Martin P. die Riesengelegenheit auf den Ausgleich. Leider hielt der Tormann der Gäste mit einer starken Parade.


Die Entscheidung fiel in der 80. Minute. Ein berechtigter Handelfmeter führte zum 3:5 für Schichenau. Wir konnten in den letzten Minuten nicht mehr mithalten und erhielten durch einen Freistoß noch das 3:6. Die letzte Chance im Spiel hatten ebenfalls die Gäste, diese scheiterten aber an der Stange.


Endstand 3:6


Fazit: 3 Elfmeter, 2 Freistöße und ein Eigentor. Man könnte meinen wir haben uns selbst besiegt. Dass es gegen den Serienmeister sehr schwer würde wussten wir, aber bei diesen Situationen müssen wir in Zukunft einfach cleverer agieren. Die Gäste hatten auch noch sehr gute Möglichkeiten aus dem Spiel heraus zu treffen, scheiterten aber oft an sich selbst oder an Dominik. Für kurze Zeit konnten wir sie wirklich ärgern und waren sehr knapp am Ausgleich dran. Am Ende bleibt eine Auftaktniederlage, aus der wir sehr viel für die nächste Runde mitnehmen können.

Nächstes Spiel auswärts gegen USV Siebing Altherren. (Termin noch offen)



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren